Und schon wieder war ich auf der Welt unterwegs. Diesmal hat es mich zum Peak District Nationalpark im Vereinigten Königreich verschlagen. Der Park ist absolut sehenswert. Man findet an jeder Ecke schöne Motive und kann dort viele Tage verbringen, ohne dass es langweilig wird. Natürlich muss das Wetter mitspielen. Leider hatte ich in der kurzen Zeit keine schönen Sonnenauf- oder Untergänge. Aber davon sollte man sich ja nicht abhalten lassen. Zumindest nehme ich mir das immer vor.

Das folgende Bild habe ich vom Mam Tor gemacht. Der Gipfel ist relativ leicht erreichbar, auch nachts. Der Wind ist allerdings selbst im Sommer sehr stark. Ich will gar nicht wissen wie es dort im Herbst oder im Winter aussieht. Ich musste auch “nur” etwa eine Stunde am Abgrund sitzen und gefühlt mein Leben riskieren bis endlich ein Auto vorbeifuhr. Am Ende wurde ich aber mit einem Foto belohnt, mit dem ich sehr zufrieden bin.

Close Menu